Forschungsarbeit im Sinne der Beschaffung

Das interdisziplinär angelegte Forschungszentrum für Recht und Management öffentlicher Beschaffung (FoRMöB) beschäftigt sich mit der wissenschaftlichen Analyse von Beschaffungs-/Einkaufsprozessen der öffentlichen Hand bzw. des militärischen Sektors. Dies schlägt sich auch institutionell im Forschungszentrum nieder. Das FoRMöB wird von den Lehrstühlen für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insbes. Materialwirtschaft & Distribution (Herr Prof. Dr. Eßig), Öffentliches Recht (Herr Prof. Dr. Rossen-Stadtfeld), Privatrecht (Herr Prof. Dr. Stefan Koos) sowie Mikroökonomie (Herr Prof. Dr. Karl Morasch) getragen.

Das Forschungszentrum finanziert sich überwiegend aus den von diesen Professuren zur Verfügung gestellten Ressourcen sowie aus eingeworbenen Drittmitteln. Als zentralen Anlaufpunkt hat das Forschungszentrum eine Geschäftsstelle auf dem Campus der Universität der Bundeswehr München im Gebäude der Fakultät Wirtschafts- und Organisationswissenschaften. Im Zusammenhang mit KOINNO ist insbesondere die Professur für Materialwirtschaft & Distribution für das FoRMöB federführend.  

Weitere Informationen unter: www.unibw.de