PCP versus Innovationspartnerschaft

Zur Förderung von Innovationen in der öffentlichen Beschaffung werden viele Instrumente und Methoden empfohlen – unter anderem die sogenannte Vorkommerzielle Auftragsvergabe/PCP und die Innovationspartnerschaft.

Doch wie lassen sich diese beiden Instrumente voneinander abgrenzen und wann sollten sie jeweils zum Einsatz kommen? Ziel dieser Publikation ist es, der öffentlichen Beschaffungspraxis eine Hilfestellung zu geben, wie die Verfahren anzuwenden sind und in welchem Anwendungsfall sie vorteilhaft sein können bzw. welche Auslöser eine Anwendung rechtfertigen. So soll letztendlich eine breitere Anwendung der beiden Instrumente der IÖB sichergestellt werden.

Die Publikation ist in Zusammenarbeit mit der Universität der Bundeswehr München entstanden.